Beschreibung

1 Beitrag Seite 1 von 1

Admin

Site Admin
Beiträge: 15
Registriert: 1. September 2020 09:49

Beitrag von Admin »
Die häufigste Form ist die limitierte ZS – die Plaque-Form (auch Morphea genannt). Diese beginnt meist mit einem kleinen roten ovalen Fleck (Erythem) an den Extremitäten oder am Stamm, der sich schleichend vergrößert. Später tritt im Zentrum des Flecks eine Verhärtung (Sklerose) auf, die wie eine elfenbeinfarbene glatte Platte (Plaque) ausschaut und einen inaktiven Endzustand anzeigt.

Die ursprüngliche Rötung bleibt längere Zeit noch als "aktiver" Ring (Lilac-Ring) um die Platte erhalten. Im Verlauf (einige Monate bis einige Jahre) nimmt die Krankheitsaktivität ab – sie ist dann "ausgebrannt" und bleibt auch inaktiv. In seltenen Fällen "brennt" die Krankheit weiter und lässt große girlandenförmige Hautbilder entstehen.

Die einst entzündeten Herde können eine postinflammatorische Hyperpigmentierung (bräunliche Flecken) aufweisen, die lange Zeit, manchmal auch für immer bestehen bleiben können. Die Krankheitsaktivität ist jedoch vollständig abgeschlossen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Plaques meistens an Stellen entstehen, an denen Druck (Gürtel, Träger von Schulranzen, enge Hosen, usw.) ausgeübt wird oder wo eine traumatische Einwirkung bestand. Die Vermeidung von Druckeinwirkungen ist oberstes Gebot, um ein Voranschreiten der Erkrankung oder eine Vergrößerung der Plaques zu vermeiden.
1 Beitrag Seite 1 von 1