Kälteschutz

8 Beiträge Seite 1 von 1

Wolfgang

Beiträge: 5
Registriert: 10. Mär 2021 16:35

Beitrag von Wolfgang »
Hallo,
hat jemand eine Quelle für gute beheizbare Handschuhe, die auch ohne "riesige" Akkus zuverlässig arbeiten?
Viele Grüße

Nadine

Beiträge: 3
Registriert: 10. Mär 2021 17:17

Beitrag von Nadine »
Hallo Wolfgang,
ich bin seit Jahren mit den Thermo Gloves vom Versandhaus Bader sehr zufrieden, kosten 139,95 Euro.
Liebe Grüße
Nadine

Wolfgang

Beiträge: 5
Registriert: 10. Mär 2021 16:35

Beitrag von Wolfgang »
Hallo Nadine,
lieben Dank für den Tipp - schaue ich mir gleich mal an.
Viele Grüße

Orchidee

Beiträge: 1
Registriert: 15. Mär 2021 14:08

Beitrag von Orchidee »
Hallo Wolfgang,

ich weiß nicht, was du unter "riesigen Akkus" verstehst, ich trage seit Jahren Handschuhe von der Firma Heizteufel. Die haben inzwischen speziell für solche Erkrankungen beiseitig beheizte (bei Fingerhandschuhen jeder Finger einzeln beheizt) Heizhandschuhe entwickelt. Sie sind nicht billig, auch vielleicht teilweise "etwas klobig" je nach Modell, aber in der Heizleistung super.

Gruß Orchidee

Sanus

Beiträge: 8
Registriert: 23. Feb 2021 14:18

Beitrag von Sanus »
Hallo zusammen,
ich habe auch schon seit längerem beheizbare Handschuhe. Die Firma weiß ich gar nicht mehr. Wenn es wirklich kalt ist, dann gibt´s für mich keine Alternative. Die sind wie Skihandschuhe und nur dafür geeignet, sich draußen aufzuhalten. Einkaufen gehen oder Handy bedienen geht nicht. Es gibt auch beheizbare Unterziehhandschuhe, die dann schlanker sind. Aber ob ein Unterziehhandschuh alleine ausreicht? Probiert hab ich´s noch nicht. Die schon erwähnten Thermogloves sehen ein bisschen schlanker aus und man kann mit ihnen angeblich Handys bedienen.
Dieselbe Firma stellt auch beheizbare Nierengurte her (thermobelt.com) und beheizbare Unterwäsche (thermounderwear.de). Ich habe festgestellt, dass es helfen kann, wenn man sein "Zentrum" heizt. Wenn ich meine Hände brauche und keine Handschuhe tragen kann, benutze ich den beheizbaren Nierengurt, der mich quasi von der Mitte her aufheizt. Dann hab ich weniger Probleme mit kalten Händen. Der Gurt trägt etwas auf unter dem Pulli, ist aber aus Stoff und nicht sehr klobig. Unterwäsche hab ich noch nicht getestet.

Wolfgang

Beiträge: 5
Registriert: 10. Mär 2021 16:35

Beitrag von Wolfgang »
Hallo Orchidee und Sanus,
danke sehr für die Tipps und Anregungen, ich studiere gleich mal die Herstellerangaben.
Mein Raynaud-Phänomen macht mir schon bei niedrigen Plusgraden zu schaffen. Daher brauche ich unbedingt ein Modell, bei dem die Finger einzeln beheizt werden - Heizteufel klingt da gut.
Ich finde auch sehr interessant, dass eine "warme Mitte" auch gute Wirkung an Händen und Füßen haben. Das werde ich auf jeden Fall noch zusätzlich ausprobieren.

Viele Grüße und nochmals Danke!

Nadine

Beiträge: 3
Registriert: 10. Mär 2021 17:17

Beitrag von Nadine »
Hallo Wolfgang, die Handschuhe von Bader sind tatsächlich dünn und man wundert sich, aber es wird jeder Finger einzeln gut beheizt. Um die Wärme besser zu halten, ziehe ich noch Strickhandschuhe darüber. Das schützt die Handschuhe auch vor Verunreinigungen. Man kann auch noch extra Ersatz-/Zusatzakkus bekommen. Ganz liebe Grüße Nadine

Wolfgang

Beiträge: 5
Registriert: 10. Mär 2021 16:35

Beitrag von Wolfgang »
Hallo Nadine, danke für die Zusatzinfo - ich probiere es mal aus.
Schöne Grüße
8 Beiträge Seite 1 von 1